Naturtrainer der Region

Wer wird sich zukünftig dafür einsetzen, dass kommende Generationen auf eine lebenswerte Welt zählen können?

Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigen sich viele Seniorinnen und Senioren in ihrer Freizeit und haben sich daraufhin entschieden, an der zweijährigen Ausbildung zum NABU-Naturtrainer teilzunehmen. In insgesamt acht Workshops, einem begleiteten Praxiseinsatz im Kindergarten und bei mehreren Erfahrungsaustauschen werden Kompetenz vermittelt, die Kindern den Zugang zu regionalem Natur- und Umweltschutz ermöglichen soll. 

Seit 2007 werden Seniorinnen und Senioren ausgebildet, um in Kindergärten als aktive und unterstützende Paten für die Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) aktiv zu werden. Das landesweite Projekt, das der NABU im Auftrag der Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz (LZU) durchführt, wird von dem großen und unermüdlichen Engagement jedes einzelnen Naturtrainers getragen. Ihr gemeinsames Ziel ist es, Natur zu vermitteln, und jeder Einzelne der Ehrenamtlichen zeigt dafür große Motivation. 

In der Region sind etliche Naturtrainer aktiv. Wenn Sie sich auch in der nachberuflichen Phase befinden und Interesse haben, mit Kindern spielerisch die Natur zu erkunden, dann sollten Sie sich bei der NABU Regionalstelle Trier bewerben. 

Wir sind aktiv

Naturtainer sind unter anderem aktiv in der

  • Kita Kleine Strolche in Oberweis
  • Kita St. Martin in Badem
  • Kita Neuerburg
  • Kita St. Hubertus in Wolsfeld

Aktiv werden

Gesucht werden engagierte Bürgerinnen und Bürger,insbesondere der Generation 50+ sowie Mütter und Väter von Kindergartenkindern, die in Zukunft ehrenamtlich umweltpädagogische Aktivitäten und Projekte in Kindergärten in den Landkreisen Bitburg-Prüm, Trier-Saarburg oder in der Stadt Trier anbieten möchten.